Biologisch - Medizinische Kinesiologie

Der Begriff Kinesiologie leitet sich von dem griechischen kinesis für Bewegung und logos für Lehre ab und wird im alternativmedizinischen Kontext als Bewegungslehre bezeichnet.
Die Kinesiologie basiert auf den Entdeckungen des amerikanischen Chiropraktikers Dr. George Goodheart (1918-2008) in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Er glaubte in seiner praktischen Arbeit festgestellt zu haben, dass sich körperliche und psychische Vorgänge im Menschen u.a. im Funktionszustand der Muskeln zeigen sollen.
Dem Menschen zuträgliche Einflüsse spiegeln sich, so Goodheart, in einem normalen Muskeltonus wider, belastende Faktoren hingegen verändern die Muskelspannung (zu schwach oder zu stark). Auf der Basis dieser Beobachtungen entwickelte Goodheart den sog. Muskeltest.
In der Folgezeit entwickelte sich die Kinesiologie zu einem komplexen Testsystem, mit dem die Wirkung von Reizen verschiedenster Art, z.B. Nahrungsmittel, Toxine, Medikamente, aber auch elektromagnetische Felder oder Erlebnisse und Gefühle auf den jeweiligen Menschen ermittelt werden soll.
In meiner Praxis arbeite ich mit der von Günter Dobler weiterentwickelten Form der Biologisch - Medizinischen Kinesiologie.

Die Kinesiologie ist eine alternativmedizinische Methode, die von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, nicht anerkannt wird. Wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit sind nicht vorgelegt worden. Also leiten sich die Erkenntnisse von den Beobachtungen einzelner Therapeuten ab.